27. Spieltag: SG Kaarst – DJK Fortuna Dilkrath 3:2 (0:2)

Geschrieben von Stephan Seeger am in 1. Mannschaft

Kaarst spielt nach der Pause groß auf

(seeg) Die SG Kaarst hat gegen Fortuna Dilkrath eine Halbzeit lang wie ein Kreisligist gespielt und lag folgerichtig mit 0:2 zurück. Doch im zweiten Spielabschnitt drehten die Blau-Weißen die Partie noch um.

"Die erste Halbzeit war Kreisliga, das war eine Katastrophe", sagte SG-Obmann Poli Minas, der gemeinsam mit Adrian Dilbens und Tim Hemmes den im Urlaub weilenden Coach Yasar Kurt an der Seitenlinie und nach dem Spiel vor der Presse vertrat: "Da gibt es auch nichts schönzureden. Dilkrath hat verdient 2:0 geführt", sagte Minas weiter. Ilir Tahiri (8.) und Niclas Hoppe (43.) erzielten die Pausenführung für die Gäste.

Doch die Halbzeitansprache zeigte offenbar Wirkung. Dennis Brune nutzte seine Schnelligkeit aus und traf nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff zum 1:2, Kapitän Alexander Cule avanvierte in der Schlussphase der Partie zum Matchwinner. Zuerst verwandelte er einen an Brune verursachten Foulelfmeter, für den Dilkraths Christian van der Flierdt die Ampelkarte sah (66.), nur acht Minuten später erzielte Cule nach feiner Vorarbeit von Orhan Yerli den Führungstreffer für die Hausherren. 

In den Schlussminuten musste die SG trotz Überzahl noch einmal zittern und hatte mit dem Schlusspfiff Glück, dass Dilkrath eine hundertprozentige Torchance vergab und der Schiedsrichter das Spiel abpfiff. Für die SG war es der dritte Sieg aus den letzten vier Spielen. Der Trend zeigt also nach oben.