SG Rommerskirchen-Gilbach II – SG Kaarst IV 7:1 (5:1)

Geschrieben von Stephan Seeger am in 4. Mannschaft

Das hässliche Gesicht der Vierten

(seeg) Die vierte Mannschaft der SG Kaarst hat einmal mehr eine deutliche Niederlage kassiert. Beim 1:7 (1:5) in Rommerskirchen zeigte die Mannschaft ihr hässliches Gesicht. Schon zur Pause war die Partie entschieden.

Dominik Tess wirkte ein bisschen sprachlos am Montag nach dem Spiel. "Was soll ich da großartig zu sagen, das war mal wieder richtig schlecht von uns. Wir haben unser hässliches Gesicht gezeigt", sagte der Kapitän der SG Kaarst IV. "Wir haben mal wieder recht zügig einen frühen Gegentreffer kassiert und uns durch individuelle Unkonzentriertheiten dann selbst geschlagen", sagte Tess. Zwar glich Niki Schleutermann den Rommerskirchener Führungstreffer durch Philipp Weschka aus, doch danach machten die Gäste wieder viele haarsträubende Fehler. 

Bastian Effer traf per Elfmeter zum 2:1 für Roki, bis zur Pause schraubten erneut Weschka mit einem Doppelpack und Effer mit seinem zweiten Tor das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe. "Wir haben uns im Mittelfeld viel zu viele dumme Ballverluste geleistet und waren in der Abwehr dann immer in Unterzahl. Wenn wir in den kommenden Wochen so weiterspielen, wird es schwierig, überhaupt noch einen Punkt zu holen", sagte Tess. 

Immerhin: In Halbzeit zwei kassierte die SG "nur" noch zwei Gegentreffer. Effer mit seinem dritten Tor des Tages und Sven Rutenberg machten den Kantersieg der Hausherren gegen tief stehende Kaarster perfekt. Die SG hat nun noch drei Spiele vor der Brust, um sich zumindest ordentlich aus der Saison zu verabschieden.