1. Spieltag: SG Kaarst III – FSV Vatan Neuss 4:1

Geschrieben von admin am in 3. Mannschaft, Spielberichte

Stojkovic kann auch Senioren

Von Sam Aras

Nachdem die 1. und 2. Mannschaft der SG Kaarst unter der Woche bzw. am Samstag mit einem Sieg und einem Unentschieden bereits vorgelegt hatten, ließ sich auch die Kaarster Drittvertretung nicht lumpen und gewann ihr Auftaktspiel mit 3:1 gegen Vatan Neuss.

Neuanfang

Das neue Trainer-Duo Predrag Stojkovic/Pau-lo Duarte hat wahrscheinlich eine der jüngs-ten Mannschaften der Liga zusammen. Nur drei altgediente Spieler aus dem letztjährigen Stammkader sind noch mit von der Partie, der Rest wurde mehr oder weniger komplett aus der A-Jugend geholt. Nach einer durch-wachsenen Vorbereitung waren demnach alle höchst gespannt zu sehen, wo die Mannschaft tatsächlich steht.

Start nach Maß

Die junge Kaarster Elf legte gut los und war die aktivere Mannschaft in den ersten Minuten. Die erste Chance nutzte die SG dann auch prompt zur Führung. Marcel Stojkovic wurde gut auf links freigespielt und flankte den Ball scharf in den Sechzehner, Boris Nöthen reagierte am schnellsten und überlistete den sich verspekulierenden Torwart der Gäste mit einem Kopfball ins kurze Eck (9.).

Glück vor der Halbzeit

In der Folge konnten die Kaarster leider nicht an die Anfangsphase anknüpfen und das Spiel war auf beiden Seiten geprägt von Ungenauigkeiten und Fehlpässen sowie vielen kleinen Fouls und Nicklichkeiten, die nur wenig Spielfluss zustande kommen ließen. Kurz vor der Pause drängten die Neusser dann auf den Ausgleich und hätten diesen auch fast bejubeln können. Nach einem nicht geahndeten Handspiel wurde Senol Bülbül vor dem leeren Tor freigespielt und netzte zum vermeintlichen Ausgleich ein. Der Schiedsrichter entschied jedoch fälschlicherweise auf Abseits. Glück für die SG, die so das 1:0 in die Pause rettete.

Wilde zweite Hälfte

Nach dem Seitenwechsel standen die Kaarster wieder besser sortiert, verteidigten leidenschaftlich konnten sich aber selbst auch kaum Chancen erspielen. In der 64. Minute schockte Stojkovic dann wie aus dem Nichts mit einem fulminanten 30 Meter Strahl, der vom Innenpfosten ins Tor sprang, die Gäste und erhöhte auf 2:0!

Doch die Freude wehrte nicht lange, nur vier Minuten später nahmen Marcel Bahlau und Alexander Jülich Bülül unglücklich in die Zange und dieser ging im Straf-raum zu Boden. Der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt, der Gefoulte verwandelte souverän (68.).

Vatan drängte nochmal auf den Ausgleich und warf nun alles nach vorne. Zwölf Minuten vor Schluss spielten die Hausherren dann mal eine Konter-Möglichkeit gut zu Ende und nachdem David Comanns noch am Pfosten gescheitert war staubte Stoijkovic zum 3:1 ab (78.).

Wieder folgte umgehend auf den Torerfolg der Nacken-schlag. Erst bekam Comanns die Ampelkarte, dann ereilte Innenverteidiger Bahlau kurz danach das gleiche Schicksal, doch die neun Kaarster brachten das 3:1 über die Zeit.

„Dafür, dass wir ein überwiegend junges Team haben und gegen eine erfahrene türkische Mannschaft gespielt haben, war das ein gutes Match“, sagte Predrag Stojkovic nach seinem ersten Sieg als Senioren-Trainer: „Um in die-ser schwierigen Gruppe zu bestehen, war es wichtig mit einem Sieg zu starten. Wir wissen jetzt, dass wir auch mit einer durchschnittlichen Leistung in der Liga bestehen können. Das war wichtig zu sehen“, sagte Stojkovic.

Schon vor dem zweiten Saisonspiel am Dienstag (3. September) bei Rheinkraft Neuss steht der Coach jedoch vor Problemen: Wegen der neuen Regel sind Comanns und Bahlau gesperrt. Stojkovic muss sich also etwas einfallen lassen.

 

Trackback von deiner Website.