1. Spieltag: SG Kaarst IV – SG Orken/Noithausen II 3:4

Geschrieben von admin am in 4. Mannschaft, Spielberichte

nikiDie Köpfe der Spieler waren nach der Partie am Boden. Die vierte Mannschaft der SG Kaarst hat zu Saisonbeginn eine vermeidbare 3:4 (2:1)-Pleite gegen die Reserve der SG Orken-Noithausen kassiert.

Trainer Dominik Patzel war aber dennoch zufrieden. Als der Ärger über die Niederlage verflogen war, fand Dominik Patzel lobende Worte für seine Mannschaft. „Das war ein gutes Spiel von uns, vor allem, weil wir so noch nie zusammengespielt haben. Darauf können wir auf jeden Fall aufbauen“, sagte der Trainer der vierten Kaarster Seniorenmannschaft nach dem Spiel gegen Orken.

Direkt nach der Partie war die Gemütslage Patzels noch ein bisschen anders. Mit dickem Hals stand er in der Kabine und regte sich vor allem über die Art und Weise auf, wie Orken das Spiel gewonnen hat. „Beim 2:2 wollten die den Ball eigentlich vorher ins Aus spiele und schießen dann doch auf das Tor. Und zwei Rote Karten müssen die auch bekommen“, meinte Patzel. Und damit lag er richtig.

Der Reihe nach: Die SG fand nur schwer ins Spiel und hatte im Angriff keine echte nennenswerte Szene. Zwar spielten auch die Orkener, die angeblich mit drei Spielern aus der Bezirksliga-Elf aufliefen, nicht wirklich gefähr-lich nach vorne, erzielte nach einer Unachtsamkeit in der Kaarster Defensive aber die Führung. Binnen sieben Minuten drehten die Hausherren die Partie in Person von Niki Schleutermann und Robert Czajkowski allerdings um. Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Orken den umstrittenen Ausgleich.

Als ein Spieler der Gäste auf dem Boden lag, sagten selbst die Orkener, der Ballführende soll den Ball doch ins Aus spielen. Aber Arben Dauti hatte andere Pläne und schoss den Ball aus 16 Metern unhaltbar ins Tor. Danach wurde es ruppig: Zuerst drohte ein Orkener Alexandros von Laszewski mit der Faust Gewalt an, danach sprang ein Abwehrspieler Stephan Seeger mit den Stollen voran gegen den Oberschenkel, nachdem er angekündigt hatte, den nächsten Kaarster, den er zu fas-sen bekommt, umzutreten. In beiden Szenen hätte der Schiedsrichter zwingend Rot zeigen müssen. Fußball wurde auch noch gespielt: Orken erhöhte den Druck, die SG hatte gute Konterchancen, die sie nicht durchdacht zu Ende spielte. So ging Orken durch eine Einzelaktion von Halil Kisla in Führung (77.) und baute diese durch einen glücklichen Tref-fer von Ramazan Mete aus. Der Anschlussstreffer von Czajkowski per Freistoß kam zu spät.

Eine unglückliche Niederlage gegen einen guten Gegner, die die vierte Mannschaft aber nicht umwerfen wird.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.