15. Spieltag: Viktoria Anrath – SG Kaarst 1:4 (1:1)

Geschrieben von admin am in Damen, Spielberichte

Damen holen drei Punkte in Anrath

(KM) Dass es sich an diesem Sonntag nicht um einen Selbstläufer handeln würde, bekamen die Kaarsterinnen bereits in der sechsten Minute deutlich zu spüren, als die Gastgeberinnen durch Tanja Niklas mit 1:0 in Führung gingen.

1555802

Offensichtlich aufgeschreckt bekam das Spiel der Blau-Weißen vor allem in der Offensive nun mehr Qualität. Einmal mehr bewies Kathi Wetterau ein gutes Auge und erzielte in der 22. Minute den Ausgleich. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Mit Wiederanpfiff boten beide Teams ein munteres Fußballspiel. Victoria Anrath kam zu Beginn der 2. Hälfte mehrfach gefährlich in Tornähe der Kaarster Damen, konnte ihre Chancen jedoch nicht nutzen. Auch die Gäste aus Kaarst vergaben in der 46. Minute durch Lena Gehlen und in der 48. durch Trine Heinze, die nach der Halbzeit für Michelle Stommel spielte, zwei glasklare Torchancen.

In der 55. Minute umkurvte Katharina Peifer nach schönem Pass von Wetterau die Torhüterin und erzielte das 1:2. Nach diesem Treffer erhöhten die Gastgeberinnen den Druck, somit bekamen die Damen der SG die nötigen Räume und konnten diese dann auch in der 60. durch Heinze, die mit einer scharfen Hereingabe die Gegnerinnen in Schwierigkeiten brachte (Eigentor), nutzen. In der 68. war es dann Peifer, die nach einer Ecke die Verwirrung im Strafraum nutzte und den Endstand zum 1:4 erzielte.

"Das Spiel war der harte Brocken, den wir befürchtet haben. Aber ich mache den Mädels ein großes Kompliment. Sie haben trotz Rückstand die Nerven behalten, geduldig gespielt, die Chancen genutzt und am Ende verdient gewonnen", analysierte Trainer Hans-Dieter Merzenich: "Nun müssen wir alle Kräfte bündeln für das schwierige Spiel am nächsten Sonntag gegen Marathon Krefeld. Hier gilt es, die verdiente Niederlage aus dem Hinspiel zu korrigieren."

Trackback von deiner Website.