18. Spieltag: SVG Weissenberg – SG Kaarst 7:0 (4:0)

Geschrieben von Stephan Seeger am in Damen

Chancenlos beim Spitzenreiter

Die Damen-Mannschaft der SG Kaarst hat im Auswärtsspiel bei Spitzenreiter SVG Weissenberg eine deutliche Niederlage kassiert. Das 0:7 (0:4) war die höchste Saisonpleite für die Kaarsterinnen.

Dabei lief die Partie zu Beginn nicht schlecht, die Gäste hielten gegen den Absteiger und designierten Aufsteiger gut mit, dennoch führte Weissenberg durch ein Tor von Mafalda Braz in Minute 13 mit 1:0. Nach rund 20 Minuten gab es einen Bruch im Spiel der Blau-Weißen, den die Gastgeberinnen brutal ausnutzten und noch bis zum Pausenpfiff drei weitere Treffer erzielten. Lisa Sitter, erneut Braz und Doro Heber schraubten das Ergebnis nach oben und sorgten für klare Verhältnisse am Hubert-Schäfer-Sportpark auf der Furth.

Auch im zweiten Abschnitt zeigten sich die Kaarsterinnen nicht verbessert und die Zuschauer sahen weiterhin ein Spiel auf ein Tor. Christina Schönenberger, Sitter und Janina Renno sorgten am Ende für den Weissenberger Kantersieg. "ich bin enttäuscht, nicht weil wir gegen den Tabellenführer verloren, sondern wie wir uns verkauft haben. Offensichtlich hat uns der Respekt vor Weissenberg gelähmt. Ich muss leider sagen, dass es an diesem Nachmittag einige unerklärliche Totalausfälle gegeben hat und in einem solchen Spiel hast du nur eine Chance, wenn alle mindestens 100 Prozent Leistung abliefern. Wir haben sehr junge Spielerinnen im Kader, die aus solchen Begegnungen lernen müssen. Jetzt gilt es, nach vorn zu schauen, wir haben schwere Spiele vor der Brust. Da wollen und müssen wir es besser machen!", sagte Trainer Hans-Dieter Merzenich nach der Partie.

Trackback von deiner Website.