20./21. Spieltag: 1:8 in Rommerskirchen, 0:4 gegen Kapellen II

Geschrieben von Stephan Seeger am in 2. Mannschaft

Zwei Niederlagen und die Aussicht auf Besserung

Die zweite Mannschaft der SG Kaarst bleibt im Jahr 2019 weiter sieglos. Nach einer Klatsche bei Spitzenreiter Rommerskirchen setzte es zu Hause gegen den SC Kapellen II eine 0:4-Pleite. Doch Trainer Predrag Stojkovic gibt die Hoffnung nicht auf.

Genau so kennt man Predrag Stojkovic. "Wir werden in den nächsten Wochen weiter kämpfen und versuchen, wieder an Weissenberg vorbeizuziehen. Wir werden dann hoffentlich auf Gegner treffen, mit denen wir auf Augenhöhe sind", sagte der Trainer der SG Kaarst II. Denn die bisherigen drei Kontrahenten waren eine Nummer zu groß für die gebeutelte Kaarster Reserve. Nach der Klatsche gegen Grevenbroich-Süd folgte ein 1:8 bei Liga-Primus Rommerskirchen, am vergangenen Sonntag unterlagen die Blau-Weißen dann im SC Kapellen II einem weiteren Spitzenteam.

Allerdings war die SG bei der jüngsten Niederlage zumindest eine Halbzeit lang gleichwertig. Doch dann passierte das, was in dieser Saison zu oft passiert. "Nach dem 0:2 war der Glaube weg, und dann sind wir auch einfach nicht gut genug, um so einen Rückstand noch aufzuholen", sagt Stojkovic. "Viele Spieler haben nicht trainiert, weil sie am Wochenende für die Spiele fit sein müssen. Und einige sind angeschlagen ins Spiel gegangen. Wir wussten, dass wir aus den ersten Spielen wenig bis gar nichts holen werden, trotzdem war natürlich der Traum von dem ein oder anderen Punkt da", sagt der Trainer.

In den kommenden Wochen soll sich das ändern. Nach dem Spiel bei der vor der Saison hoch gehandelten DJK Novesia empfängt die SG den TSV Norf, ehe es zur SVG Weissenberg geht. Spiele, in denen die Kaarster punkten müssen, wollen sie doch noch in der Liga bleiben. "Da müssen wir auf jeden Fall gewinnen, ansonsten können wir mit den Planungen für die Kreisliga B beginnen. Ich hoffe, dass wir am 11. April einen neuen Vorsitzenden haben und sich die Lage danach ein bisschen beruhigt", sagt Stojkovic. Nach dem Rücktritt von Reinhard Heich als Abteilungsleiter ist die Fußballabteilung derzeit führungslos, für den 11. April wurde eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, auf der ein neues Gesicht präsentiert werden soll. Allerdings ist ein neuer Vorsitzender noch nicht in Sicht.