22. Spieltag: DJK Novesia – SG Kaarst II 3:2 (2:0)

Geschrieben von Stephan Seeger am in Uncategorized

Zweite zeigt Charakter – und verliert erneut

Die zweite Mannschaft der SG Kaarst hat einen 0:2-Rückstand bei der DJK Novesia gedreht, am Ende aber dennoch verloren. Trainer Predrag Stojkovic sah aber dennoch einen Fortschritt.

Es soll einfach nicht klappen mit dem ersten Sieg im Jahr 2019. Am 22. Spieltag gegen die DJK Novesia lag die Kaarster Reserve zur Pause bereits schier aussichtslos zurück, doch in den zweiten 45 Minuten nahm die Truppe von Trainer Predrag Stojkovic den Kampf an und fand nach Toren von Denny Serifi und Lucas Breuer zurück ins Spiel. "Danach waren wir am Drücker und hatten zwei, drei dicke Chancen, die wir aber leider vergeben haben", sagt Stojkovic: "Wir schaffen es im Moment nicht, unsere Chancen zu nutzen. Und wir laden den Gegner immer zu Toren ein. 75 Prozent unserer Gegentore sind wir selber schuld", sagt der Coach.

So kam es, wie es kommen musste, wenn man unten drin steht. Sechs Minuten vor dem Ende des Spiels erzielte Ugur Azak den Siegtreffer für die Hausherren, die in der zweiten Halbzeit "stehend k.o. waren", wie Stijkovic sagt. Nachdem sich Breuer in einem Zweikampf verletzte, die SG aber bereits ihr Wechselkontingent ausgeschöpft hatte, musste Breuer weiterspielen, obwohl er nicht mehr laufen konnte. "Im Nachhinein hätte ich ihn vom Platz nehmen sollen, damit es nicht noch schlimmer wird", gesteht Stojkovic ein.

Trotz der Pleite versprüht der Trainer weiterhin Optimismus. "Jetzt kommen in den nächsten zwei Wochen Gegner, gegen die wir punkten müssen", sagt er. Erst empfängt die SG den TSV Norf, danach geht es nach Weissenberg. "Sechs Punkte sind Pflicht", fordert Stojkovic, "ansonsten können wir mit den Planungen für die Kreisliga B beginnen". Hoffentlich trägt der Fußballgott in den kommenden beiden Wochen ein blau-weißes Trikot mit dem Kaarster Emblem, damit die Sieglos-Serie endlich ein Ende findet und die Zweite weiterhin auf den Klassenerhalt in der Kreisliga A wahren.