25. Spieltag: SG Neukirchen-Hülchrath – SG Kaarst IV 6:0 (4:0)

Geschrieben von Stephan Seeger am in 4. Mannschaft

Chancenlos beim Spitzenreiter

(seeg) Die vierte Mannschaft der SG Kaarst hat am 25. Spieltag eine deutliche Pleite bei Spitzenreiter SG Neukirchen-Hülchrath kassiert. Am Ende stand ein 0:6 im Spielbericht, das Ergebnis hätte allerdings noch höher ausfallen können. 

Bereits nach neun Minuten war die Partie so gut wie entschieden. Sven Panzer (2.) und Felix Nilges (9.) brachten den Liga-Primus mit einem frühen Doppelschlag auf die Siegerstraße. Und die SG kassierte wie so oft ein frühes Gegentor. "Das zieht sich bei uns wie ein roter Faden durch die Rückrunde. Ich weiß auch nicht, woran das liegt, aber wir kassieren immer ein frühes Gegentor", sagte SG-Kapitän Dominik Tess nach dem Spiel. 

Bis zur Halbzeit erhöhte Neukirchen gegen schwache Gäste auf 4:0, weil Tobias Schmitz und Dennis Ixkes trafen. "Ich habe eigentlich mit ein bisschen mehr Gegenwehr gerechnet", zeigte sich Neukirchens Trainer Mehmet Altin von der Nicht-Leistung der Gäste überrascht. Tess stimmte zu: "Das war heute gar nichts, wir hatten zu keinem Zeitpunkt eine Chance."

Neukirchen kam mit schnellen Angriffen immer wieder gefährlich vor das Kaarster Tor, und die SG hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn sie zweistellig verloren hätte. Im zweiten Abschnitt schalteten die Hausherren dann drei Gänge runter, kamen durch einen Doppelpack von Tim Beckers aber dennoch zu zwei weiteren Toren. In der kommenden Woche muss die SG es gegen den Tabellen-Dritten Gustorf-Gindorf dann wieder besser machen. Denn das, was die Mannschaft in Neukirchen gezeigt hat, war gar nichts.