4. Spieltag: VfL Jüchen-Garzweiler – SG Kaarst 4:2

Geschrieben von Stephan Seeger am in 1. Mannschaft, 1. Mannschaft

Niederlage im Spitzenspiel

(chk/seeg) Die SG Kaarst hat ihre erste Saisonniederlage kassiert. Im Spitzenspiel beim VfL Jüchen-Garzweiler setzte es eine 2:4-Pleite für die Mannschaft von Trainer Dirk Schneider. "Die Niederlage geht soweit in Ordnung, wobei man sagen muss, dass wir heute sicher nicht immer das Glück auf unserer Seite hatten." Jüchen verteidigte mit dem verdienten Sieg die Tabellenführung erfolgreich, die SG rutschte auf Platz neun ab.

3. Spieltag: SC Rheindahlen – SG Kaarst 1:1

Geschrieben von Stephan Seeger am in 1. Mannschaft, Spielberichte

Spitzenspiel auf hohem Niveau

(chk) Die Gulaschsuppe schmeckte allen gut. Das lag nicht nur am Essen selbst, sondern auch an der gerechten Punkteteilung in einem durchaus überragenden Bezirksliga-Duell. Nach dem 1:1 hatte der SC Rheindahlen die SG Kaarst zum Essen und einigen Kaltgetränken eingeladen. "Ein große Geste", betonte SG-Trainer Dirk Schneider, der die Einladung natürlich bereits vor den bemerkenswerten 90 Minuten erhalten hatte.

2. Spieltag: SG Kaarst – SG Holzheim 3:0

Geschrieben von admin am in 1. Mannschaft, Spielberichte

Selbstvertrauen für die Spitzenspiele

(chk) Die SG Kaarst hat nach dem Remis zum Auftakt in Orken/Noithausen in die Spur gefunden und am zweiten Spieltag die SG Holzheim deutlich mit 3:0 bezwungen. "Deutlich war aber nur das Ergebnis", betonte Trainer Dirk Schneider. "Spielerisch ist da noch viel Luft nach oben."

1. Spieltag: Orken/Noithausen – SG Kaarst 1:1

Geschrieben von admin am in 1. Mannschaft, Spielberichte

oliver_hensenDen Sack nicht zu gemacht

Am Morgen danach ging Dirk Schneider erstmal laufen. Er wollte die nicht zwingend notwendige Punkteteilung der SG Kaarst zum Saisonauftakt bei der SG Orken/Noithausen im wahrsten Sinne des Wortes aufarbeiten. Das 1:1 hatte ihn letztlich doch ziemlich geärgert. „Vor allem das Ergebnis, bei der Leistung muss man differenzieren“, betonte er, als er noch verschwitzt die Geschehnisse analysierte.

Der Übungsleiter musste auf sieben Stammkräfte verzichten. Marc-Robin Philipp und Alex Resler waren beruflich verhindert, Sebastian Lorenz, Heinrich Fafenrot und Aljoscha Weiher weilen noch im Urlaub, Fabian Geisreiter war aus privaten Gründen verhindert und Rene Kirstein hat sich in der Vorbereitung das Kreuzband gerissen. „Das fängt natürlich mal wieder gut an. Wie immer sage ich: ‚Es ist, wie es ist‘. Andere Mannschaften haben ähnliche Sorgen, darauf kann man sich einfach nicht berufen“, erklärte Schneider, der nach anfänglichen Schwierigkeiten eine überlegene Kaarster Mannschaft erlebte, die sich einige Chancen erarbeitete. Es brauchte aber einen Freistoß von David Smith, den Orkens Keeper prallen ließ, damit Oliver Hensen zum verdienten 1:0 abstauben konnte (23.).