2. Spieltag: SG Kaarst – SG Holzheim 3:0

Geschrieben von admin am in 1. Mannschaft, Spielberichte

Selbstvertrauen für die Spitzenspiele

(chk) Die SG Kaarst hat nach dem Remis zum Auftakt in Orken/Noithausen in die Spur gefunden und am zweiten Spieltag die SG Holzheim deutlich mit 3:0 bezwungen. "Deutlich war aber nur das Ergebnis", betonte Trainer Dirk Schneider. "Spielerisch ist da noch viel Luft nach oben."

2. Spieltag: DJK Rheinkraft – SG Kaarst III 3:2

Geschrieben von admin am in 3. Mannschaft, Spielberichte

Neun gegen Zwölf!

Von Sara Mas

Nach dem Auftaktsieg gegen Vatan Neuss wollte die Drittvertretung der SG Kaarst beim Gastspiel bei Rheinkraft Neuss die nächsten Zähler einfahren. Am Ende gab es eine 2:3-Niederlage.

Druckvoller Beginn

Kaarst übernahm sofort die Initiative und erspielte sich Chancen gegen verunsicherte Neusser. Schon nach zwei Minuten enteilte Boris Nöthen der Hintermannschaft, konnte aber noch im letzten Moment vom Schlussmann der Hausherren gestoppt werden. Im nächsten Angriff war David Comanns dann auf und davon und wurde 20 Meter vor dem Tor durch eine offensichtliche Notbremse zu Fall gebracht, zur Verwunderung Vieler gab es aber nur Freistoß für die Kaarster. Nach acht Minuten war es aber dann soweit, eine Ecke von Marcel Stojkovic fand in Nöthen einen dankbaren Abnehmer, der das Leder direkt nahm und unter die Latte setzte - 1:0 (8.).

1. Spieltag: Orken/Noithausen – SG Kaarst 1:1

Geschrieben von admin am in 1. Mannschaft, Spielberichte

oliver_hensenDen Sack nicht zu gemacht

Am Morgen danach ging Dirk Schneider erstmal laufen. Er wollte die nicht zwingend notwendige Punkteteilung der SG Kaarst zum Saisonauftakt bei der SG Orken/Noithausen im wahrsten Sinne des Wortes aufarbeiten. Das 1:1 hatte ihn letztlich doch ziemlich geärgert. „Vor allem das Ergebnis, bei der Leistung muss man differenzieren“, betonte er, als er noch verschwitzt die Geschehnisse analysierte.

Der Übungsleiter musste auf sieben Stammkräfte verzichten. Marc-Robin Philipp und Alex Resler waren beruflich verhindert, Sebastian Lorenz, Heinrich Fafenrot und Aljoscha Weiher weilen noch im Urlaub, Fabian Geisreiter war aus privaten Gründen verhindert und Rene Kirstein hat sich in der Vorbereitung das Kreuzband gerissen. „Das fängt natürlich mal wieder gut an. Wie immer sage ich: ‚Es ist, wie es ist‘. Andere Mannschaften haben ähnliche Sorgen, darauf kann man sich einfach nicht berufen“, erklärte Schneider, der nach anfänglichen Schwierigkeiten eine überlegene Kaarster Mannschaft erlebte, die sich einige Chancen erarbeitete. Es brauchte aber einen Freistoß von David Smith, den Orkens Keeper prallen ließ, damit Oliver Hensen zum verdienten 1:0 abstauben konnte (23.).

1. Spieltag: SG Kaarst IV – SG Orken/Noithausen II 3:4

Geschrieben von admin am in 4. Mannschaft, Spielberichte

nikiDie Köpfe der Spieler waren nach der Partie am Boden. Die vierte Mannschaft der SG Kaarst hat zu Saisonbeginn eine vermeidbare 3:4 (2:1)-Pleite gegen die Reserve der SG Orken-Noithausen kassiert.

Trainer Dominik Patzel war aber dennoch zufrieden. Als der Ärger über die Niederlage verflogen war, fand Dominik Patzel lobende Worte für seine Mannschaft. „Das war ein gutes Spiel von uns, vor allem, weil wir so noch nie zusammengespielt haben. Darauf können wir auf jeden Fall aufbauen“, sagte der Trainer der vierten Kaarster Seniorenmannschaft nach dem Spiel gegen Orken.

1. Spieltag: SG Kaarst III – FSV Vatan Neuss 4:1

Geschrieben von admin am in 3. Mannschaft, Spielberichte

Stojkovic kann auch Senioren

Von Sam Aras

Nachdem die 1. und 2. Mannschaft der SG Kaarst unter der Woche bzw. am Samstag mit einem Sieg und einem Unentschieden bereits vorgelegt hatten, ließ sich auch die Kaarster Drittvertretung nicht lumpen und gewann ihr Auftaktspiel mit 3:1 gegen Vatan Neuss.

Neuanfang

Das neue Trainer-Duo Predrag Stojkovic/Pau-lo Duarte hat wahrscheinlich eine der jüngs-ten Mannschaften der Liga zusammen. Nur drei altgediente Spieler aus dem letztjährigen Stammkader sind noch mit von der Partie, der Rest wurde mehr oder weniger komplett aus der A-Jugend geholt. Nach einer durch-wachsenen Vorbereitung waren demnach alle höchst gespannt zu sehen, wo die Mannschaft tatsächlich steht.