Zum Spiel: FC Delhoven

Geschrieben von Stephan Seeger am in 1. Mannschaft

Delhoven kommt mit der Euphorie eines Aufsteigers

(seeg) Am 5. Spieltag der Bezirksliga ist Aufsteiger FC Delhoven zu Gast am Kaarster See. SG-Trainer Adrian Dilbens warnt vor den Gästen und erwartet einen "unangenehmen Gegner".

Zwei Punkte aus drei Spielen, darunter achtbare Unentschieden gegen Benrath (Tabellenfünfter) und Unterrath (Tabellensiebter), eine Niederlage gegen den bis dato ungeschlagenen Aufsteiger Germania Ratingen II: der Saisonstart des FC Delhoven kann sich für einen Aufsteiger sicher sehen lassen. Im Auswärtsspiel bei der SG Kaarst soll nun der erste Sieg her. Und Kaarsts neuer Trainer Adrian Dilbens weiß, dass es eine schwierige Partie gegen einen Gegner wird, der mit Rückenwind anreist. "Gerade gegen einen Aufsteiger ist es am Anfang sehr schwer, weil dort eine gewisse Euphorie herrscht. Zudem spielt Delhoven schon sehr lange in dieser Besetzung zusammen, deshalb sollten die eingespielt sein", weiß Dilbens. "Wir müssen an die Leistung in Gnadental anknüpfen, weil Delhoven uns alles abverlangen wird", kündigt der 24-Jährige an. Mehr noch: "Wir müssen sogar etwas drauflegen."

Was er meint: Bei eigenem Ballbesitz muss die Mannschaft noch mehr Dominanz ausstrahlen und die Torchancen müssen konsequenter zu Ende gespielt werden. "Diese beiden Dinge gepaart mit Leidenschaft, Teamgeist und der aufopferungsvollen Arbeit gegen den Ball sind der Schlüssel zum Erfolg", glaubt Dilbens. Allerdings weiß er auch, dass Delhoven die "bessere Qualität" der Gastgeber seinerseits mit Teamgeist und Leidenschaft in den Schatten stellen kann.